Rückblick 2014

 

Oktober- und Kürbisfest

Die Lautlinger Sänger feierten das ganze Wochenende

Das Lautlinger "Oktoberfest" und das "Kürbisfest" war wieder ein voller Erfolg für den Männergesangverein Liederkranz.
Mit seiner mehr als gut durchmischten Alterststruktur vom Kind über die Jugendlichen, zum mittleren Alter und natürlich dem Männerchor ist in Lautlingen für jeden etwas mit dabei. Der Vorsitzende Frank Schemminger gab sich sehr zufrieden, wenn er nach dem Festverlauf gefragt wurde.

Schon am Samstagabend gab es in der Festhalle ein Stelldichein von Tracht, Lederhose und Dirndl. Dazu eine fetzige Musik von der Band "Bavarian Beat Boys" die es verstand Jung und Alt auf Trab zu halten. In den Pausen gab’s kleine Spiele und vor allem den Showtanz des Jungen Chores. Bis in die frühen Morgenstunden wurde mit den Sängern gefeiert, wobei für diese Veranstaltung der "Junge Chor" Pate stand und das Oktoberfest zum zweiten Mal organisierte.

RückblickDas traditionelle "Kürbisfest" und die Metzgersupp des "Xangverei" standen dann am Sonntag auf dem Lautlinger Terminkalender. Den traditionellen Frühschoppen gestaltete die Musikkapelle Frohsinn Lautlingen unter Leitung von Dirigent Rainer Hagg musikalisch zünftig. Für die Gäste gab’s herzhafte Kürbissuppe und natürlich die Metzgersuppe die im Herbst nicht fehlen darf. Für die Unterhaltung sorgte selbstverständlich auch der Kinderchor mit Dirigentin Birgit Reinauer. Die Kleinsten des Männergesangvereins bewiesen, dass "Singen ne coole Sache" ist und die Mini-Band der katholischen Kirchengemeinde unterstützte die Kinder tatkräftig, so dass der verdiente Applaus schon selbstverständlich war. Im Anschluss konnten sich alle Kinder zum Kinderschminken, gemeinsamen Basteln oder malen auf der Bühne einfinden.

Auch dieses Jahr organisierte Alexander Reinauer als Jugendleiter die Prämierung der schönsten Kürbisfiguren. Die Kinder hatten sich alle Mühe gegeben und vom Kinderwagen über Phantasiefiguren bis zur Fußball-Weltmeisterschaft war der Bogen weit gespannt. Die vierköpfige Jury (Ortsvorsteherin Juliane Gärtner, Harald Bantle 1. Vorsitzender Musikkapelle, Frank Schemminger 1. Vorsitzender MGV Liederkranz und Stefan Gehring) hatte alle Mühe und arbeitete hochkonzentriert um die Gewinner zu ermitteln. Am Ende siegten Hanna und Julia Reinauer mit ihrem Kürbiskinderwagen. Platz 2 ging an Tabea Baldauf und Platz 3 belegte Lilli Bänsch. Für alle Teilnehmer gab´s am Ende Süßes, nicht Saures und für den Gewinner-Kürbis einen glänzenden Pokal.Rückblick


Bericht Heiko-Peter Melle

 

 

 

 

 

 

 

Chorkonzert

mit Schlagern, Pop und Evergreens

Vor einem vollen Haus boten der Kinder- und Zwergenchor, der Männerchor und der Junge Chor ein facettenreiches Programm der Popmusik mit einem Reigen unterhaltsamer Melodien in begeisternden Arrangements.

Sie wurden dabei von Sigrun Pfeil am Klavier, von Jochen Schick am E-Bass und von Florian Schick am Schlagzeug bestens unterstützt.

Den Anfang machte der Zwergen- und Kinderchor.
Unbekümmert und schwungvoll sangen die Kinder "Singen kann ich überall", das "Zungenbrecherlied", "Singen ist´ne coole Sache" und die "Jahreszeiten". Zum Schluss überzeugten sie noch mit der WM-Fußball-Hymne 2014 "Auf uns".

Ein flotter Auftakt aller Chöre gelang mit dem Lied "Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen" in erstklassigem Arrangement.Konzert 2014

Mit Schlagern aus den Jahren 1967 bis 2003 wusste sodann der Männerchor das Publikum zu begeistern. Mit den Liedern "Wenn die Sonne erwacht", "Spiel noch einmal für mich", "My Way", "Übern See" und zuletzt die faszinierende Schwabenhymne "Mir im Süden".

Mit viel Hingabe sang der Junge Chor aktuelle Songs wie "Geboren um zu leben", "You Raise me up", Heal the World" und "Tage wie diese".

Nach einer kurzen Pause begeisterte der Männerchor im zweiten Teil des Konzerts mit den Hits "Ohne Krimi geht die Mimi....", "Solang man Träume", und den kraftvollen und rhythmischen Shantys "Frei wie der Wind" und "Santiano".

Der Junge Chor rockte dann zum Schluss mit den Songs "I´m Walking", "We will Rock You", "Hit the Road Jack" und dem Hit der 80iger "Irgendwie, Irgendwo, Irgendwann" von Nena die Bühne.

Das Publikum war begeistert und forderte lautstark eine Zugabe. Das ließen sich die Chöre natürlich nicht nehmen und stimmten den Hit "Ich war noch niemals in New York" an. Und weil der Beifall wiederum grenzenlos war, gab es nochmals "Im Wagen vor mir fährt ein junges Mädchen" als weitere Zugabe.

Nach dem Konzert wurden schnell noch Tische aufgestellt und das Publikum und die Sänger verbrachten noch ein paar gemütliche Stunden in der Festhalle.

In den frühen Morgenstunden ging ein großartiges Chorkonzert mit Schlagern, Pop und Evergreens des Liederkranz Lautlingen dann zu Ende.