Liederkranz seit 1908

 

11. Juli 1908:

Der Verein wird von etwa 30 Lautlinger Männern auf Initiative des Bürgermeisters, Verwaltungsactuar Majer, im Gasthaus „zum Rad“ gegründet.

1914 bis 1918:

Der erste Weltkrieg hemmt die hoffnungsvolle Entwicklung des jungen Vereins jäh.

1919 – 1939:

Unter der Leitung musikbegabter junger Lehrer entwickelt sich der Männerchor zu einem der leistungsfähigsten mit jeweils höchsten Benotungen bei Wertungssingen. Rührige Vorstände schaffen ein lebendiges, offenes, ideenreiches Vereinsleben. Der Liederkranz ist eine gesellschaftliche Größe in Lautlingen.

1947 – 1962:

Der Liederkranz knüpft an sein Vorkriegsniveau an und kann es unter fähigen Chorleitern ausbauen. Mit der Ausrichtung von wegweisenden Gauveranstaltungen, sowie mit einer fruchtbaren Jugendarbeit macht der Verein von sich reden. 1957 zählt der Chor um die 90 Aktive.

1962 bis heute:

Mit der Ära des heutigen Chorleiters beginnt eine lange, kontinuierliche und konsequente Chorarbeit. Es findet ein Generationenwechsel statt. Bald sind keine Vorkriegsmitglieder mehr aktiv. Die Gründung eines Kinderchores in Zusammenarbeit mit der Schule mit Kindern aus Laufen und Lautlingen, der 25 Jahre lang Akzente setzt, beschert dem Liederkranz neue Dimensionen. Die Wiedergründung eines Kinderchores erst in jüngster Zeit kann die Traditionen fortsetzen.